Über mich

Hunde und jegliche Art von Tieren habe ich schon immer geliebt. Da sei aber gesagt: Aller Anfang ist schwer. Hunde zu lieben, heißt nicht sofort, sie zu verstehen. In über 6 Jahren habe ich mir sehr viele Erkenntnisse angeeignet und viele Erfahrungen gesammelt, so, dass ich nun behaupt kann: Ich kann Hund. 

C'EST MOI!

Ich bin Katrin, geboren am 01.03.1993 in Heide, an der Nordsee. Ich habe russische Wurzeln. Meine Eltern kommen gebürtig aus Kasachstan, wir zählen aber zum "Stamm" der Deutschrussen. 1993 kamen sie mit meinem noch ungeborerenen Ich nach Deutschland und somit nahm das Unheil seinen Anfang.
Nach einer kurzen Zeit an der Nordsee zogen wir einige Jahre später ins Osnabrücker Land. Dort wuchsen mein Bruder und ich mit Coco, dem Nymphensittich auf. Somit machten wir unsere ersten Erfahrungen mit Tieren schon im Vorschulalter.
Mit 8 Jahren (Anfang 2000er) zogen wir weiter nach OWL. In der Zeit bis zu meinem Auszug 2012 hatten wir fast alles, was man an Haustieren haben konnte: Fische, Katzen, Mäuse und erneut einen Nymphensittich (mit dem selben Namen, wie der vorherige Vogel ;)). Mein Kindheitstraum eines Hundes wurde jedoch niemals wahr, denn wie sagte meine Mutter: "Kind, du brauchst Zeit und Geduld."
Kaum war ich in die Weiten Kölns ausgezogen, erwiesen sich meine Eltern als tückische Derwische und holten sich einen Tochterersatz in Form eines Cavalier King Charles Spaniel Welpen. Die Erziehung des Hundes erwies sich als Katastrophe und dieser Hund lernte nie Hund sein.
Meine Eltern waren überfordert, denn sie hatten weder Geduld, noch Zeit. Somit beschloss ich ein besseres Exempel zu sein und bereitete mich a) ordentlich vor, um mir irgendwann meinen Kindheitstraum zu erfüllen und b) anderen dabei zu helfen, weniger zu verzweifeln und Hunden zu helfen, mehr Hund zu sein.
Nun ist es 2019 und ich habe 1,5 Jahre Erfahrung als Dogsitter in Köln gemacht, zudem habe ich einen großen Sachkundenachweis nach Par.11(Par.3,5,8a) TierSchG und Par.10 LHundG und bin seit Oktober 2018 endlich Hundebesitzer eines wohlerzogenen, gut adaptierten Maltipoos. Ebenso bin ich seit ca. Juli 2018 im Tierschutzverein aktiv und helfe bei der Vermittlung rumänischer Hunde. Im November 2019 durfte ich das erste Mal mitfliegen und das Shelterleben vor Ort miterleben. Zukünftig möchte ich regelmäßig aktiv in Rumänien dabei sein. Im März 2020 starte ich meine Dogwalkerausbildung bei Anne Rosengrün in Nürnberg und von zuhause aus. (Nähere Informationen erhalten Sie hier:  https://www.hundeservice-nuernberg.de/ )

Aus gegebenem Anlass

Der Weg zum Dogwalker ist nicht leicht, das Aufstellen eines Gewerbes ist nicht leicht. Um mir dies zu ermöglichen, arbeite ich immer noch hauptberuflich und vorwiegend Nachts als Krankenschwester im Krankenhaus.
Haben Sie bitte Verständnis, dass ich Ihren Hund nicht immer 3x täglich ausführen kann.  Ich gebe natürlich mein Bestes, Ihnen so gut, wie möglich entgegen zu kommen.
Ebenso ist es mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass ich kein "Gassigänger für die schnelle Nummer" bin. Ich führe Hunde professionell in einer Gruppe aus. Die Zusammenführung der Hund und die Planung der Umsetzung der Tätigkeit erfordert Zeit.  Ich kann Ihnen nicht einfach mal eben zu- oder absagen. Ich plane mit Ihnen zusammen und wir sehen dann, ob es passt oder nicht
Vielen Dank für ihr Verständnis!